Geschichte UTC

1951:

Übernahme des unteren Bereichs des heutigen Clubgeländes , der den englischen Soldaten als Tennisanlage diente.
Weihnachten Treffen von 8 Gleichgesinnten (= Gründer ) in einem Restaurant in Barmen.

1952

Eröffnungsball am 10. Mai ; gleichzeitig die Geburtsstunde der sagenumwobenen Feierfestigkeit des UTC.
Motivation weiterer Tennisfreunde und Treffen am 02. August zur Wahl des ersten Vorstandes , der die Aufgabe hatte , den UTC formal funktionsfähig zu machen.
Als Clubheim wurde eine umfunktionierte Jagdhütte am Standort des heutigen Clubhauses aufgestellt ; zunächst noch ohne komplette Einrichtungen wie z.B. Duschen , die später in Eigenleistung installiert wurden.

1954 :

Erweiterung des Clubheims um einen Küchenanbau.
28. Dezember Antrag auf Aufnahme in das Vereinsregister und in den Tennisverband Niederrhein ( TVN )

1955

Nach Bestätigung der Aufnahme in den Tennisverband Niederrhein wurde der Unterbarmer Tennisclub e.V. ( UTC ) am 5. April in das Vereinsregister eingetragen.

1958

Bisher weitestgehenst gepachtetes Clubgelände wurde größtenteils gekauft , nebst Anlage für den dritten Tennisplatz.

1960

Baubeginn der Umkleidekabinen , die mit Beginn der Spielsaison 1961 zur Nutzung freigegeben werden konnten.

1973

Grundstückszukauf von Teilen eines Sportplatzes über dem ursprünglichen Clubgelände und Neubau von vier Tennisplätzen.
Aufgrund des Mitgliederanstiegs wurde der Umkleidebereich mit sanitären Anlagen sowie der Kellerbereich erheblich erweitert.
Zukauf von weiteren Grundstücksteilen zur Schaffung von Parkplätzen.

1977

Pachtvertrag mit einem Grundstücksnachbar , der den übrigen Teil des Sportplatzgeländes gekauft hatte zum Neubau von zwei weiteren Tennisplätzen.
Es wurde jetzt auf neun Plätzen Tennis gespielt.

1982

Das alte Clubhaus ( Jagdhaus ) wurde abgerissen und mit dem Neubau des heutigen Clubhauses begonnen.

1983

Das neue Clubhaus wurde Pfingsten mit einer viertägigen Feier eröffnet , von der die damaligen Mitglieder noch heute schwärmen.

1991

Auslauf des Pachtvertrages mit dem Nachbarn und Verlust von zwei Tennisplätzen.
Zukauf eines weiteren Grundstückes und Neubau der beiden Plätze und eines weiteren Parkplatzes.

1999

Ein Tennisplatz wird zugunsten eines großzügigen Spielgeländes mit Tenniswand für Kinder aufgegeben. Die Entwicklung und Veränderung der Mitgliederstruktur erforderte diese Maßnahme.